Mit der Amazon Markenregistrierung erwirken Sie für Ihre Produkte oder ihre Dienstleistung einen zusätzlichen Schutz auf dem Amazon-Marktplatz.

Diese Registrierung ersetzt nicht die Markeneintragung beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA).

Markenregistrierung Amazon Markenlizenz

Haben Sie noch weitere Fragen zur Amazon Markenanmeldung oder möchten Sie Ihre Marke bei Amazon registrieren? Rufen Sie an unter (040) 333 691 60 – 30 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@kanzlei-bennek.de.

Amazon registriert nur Marken, die zuvor beim DPMA öffentlich eingetragen worden sind.

Inhalt

  1. Ist die Amazon Markenregistrierung ‚doppelt gemoppelt‘?
  2. Die Markenregistrierung bei Amazon bietet Schutz auf dem Online-Marktplatz
  3. Welche Information benötigt Amazon für die Markenregistrierung?
  4. Was fällt unter den Amazon Markenschutz?
  5. Welche konkreten Vorteile bringt die Amazon Markenregistrierung?
  6. Fazit

1. Ist die Amazon Markenregistrierung ‚doppelt gemoppelt‘?

Käufer lieben Marken. Die Marke signalisiert Vertrauen, Beständigkeit, Qualität. Marken halten die Preise stabil und entwickeln manchmal eine enorme Anziehungskraft. Darum ist die Entscheidung für eine Markeneintragung beim DPMA eine kluge Entscheidung.

Mit ihr wächst Ihnen das alleinige Nutzungsrecht an Ihren markengeschützten Produkten oder Dienstleistungen zu. Viele Händler fragen sich aus diesem Grund, ob es nötig ist, eine Markenregistrierung bei Amazon zu erwirken.

Gilt dabei das Prinzip ‚Doppelt hält besser‘?

Oder ergeben sich aus der amazonspezifischen Registrierung besondere Vorteile für die Marke?

2. Die Markenregistrierung bei Amazon bietet Schutz auf dem Online-Marktplatz

Amazon hat seinen spezifischen Markenschutz entlang der besonderen Regeln kreiert, die bei dem Online-Händler herrschen.

Das Fazit gleich vorweg: Eine Markenregistrierung bei Amazon ist sinnvoll, denn eine eingetragene Marke ohne Amazon Registrierung kann auf dem Marktplatz Schaden erleiden.

Grund dafür ist die ASIN, die Amazon Standard Indentification Number. Auf vielen anderen Online-Marktplätzen erstellt jeder Händler für sein Produkt eine individuelle Beschreibung. Nicht so bei Amazon.

Das amerikanische Unternehmen schafft auf seiner gigantischen Handelsplattform mit der ASIN Übersichtlichkeit. Jedes Produkt hat eine ASIN und ein Listing.

Jeder Händler, der das Produkt in seinem Angebot führt, hängt sich an die ASIN an. Das kann zu Problemen führen.

Veranschaulichen wir die Probleme mit der Amazon ASIN an einem Beispiel. Sie haben ein Küchengerät entwickelt und es beim DPMA als Marke eintragen lassen. Jetzt wollen Sie die riesige Amazon Handelsplattform für die Vermarktung nutzen.

Also erstellen Sie eine Beschreibung einschließlich Zubehör. Amazon teilt Ihrem Produkt eine ASIN zu. Im Laufe der Zeit hängen sich andere Händler, die Ihr Produkt im Portfolio haben, an diese ASIN dran.

Einige von ihnen nehmen es mit Ihrem Listing nicht genau. Sie lassen Zubehörteile weg.

Ein anderer bietet unter der ASIN ein billiges Imitat Ihres Originalprodukts an. Die Unzufriedenheit der enttäuschten Käufer richtet sich gegen Sie als ersteinstellender Händler. Ihr Produkt erleidet Schaden.

Diesen Schaden wenden Sie nicht durch eine Markeneintragung beim DPMA ab. Hier hilft nur eine Amazon Markenregistrierung.

3. Welche Information benötigt Amazon für die Markenregistrierung?

Es kann nicht jeder Händler einfach irgendein Produkt bei Amazon schützen lassen. Um eine Amazon Markenregistrierung durchzuführen, müssen dem Betreiber folgende Informationen zur Verfügung gestellt werden:

  • Zunächst ist die Information über die Eintragung der Marke mitzuteilen. Das bedeutet, Man muss erst zum DPMA und die Marke anmelden damit es sich auch um eine eingetragene Marke handelt.
    Die fachliche Begleitung dieses Procederes durch einen Anwalt für Markenrecht führt zu einem zeitnahen Ergebnis.
  • Der aktiv registrierte Markenname muss auf der Verpackung oder dem Produkt angebracht sein. Jede eingetragene Marke erhält vom Markenamt eine staatlich registrierte Nummer.
    Allerdings akzeptiert Amazon nur die Markennummern einer kleinen Anzahl von Markenämtern. Neben Deutschland gehören dazu in Europa Frankreich, Italien, Spanien, Schweden und die Niederlande. Gleichfalls wird die Registrierung als EU-Marke anerkannt.
  • Neben dem Markennamen und der Markennummer wird für die die Amazon-Registrierung eine Liste der Kategorien, in denen das Markenprodukt aufgeführt werden soll, benötigt.
  • Des Weiteren wünscht der Online-Händler eine Liste der Länder, in denen das Markenprodukt produziert und verkauft wird.
  • Und zuletzt (falls Sie Markeneigentümer, aber nicht Händler sind) verlangt Amazon die Kontaktadresse eines Anwalts, der Ihre Identität bestätigt.

Wenn diese Voraussetzungen alle erfüllt sind, steht der Amazon Markenregistrierung nichts mehr im Wege.

4. Was fällt unter den Amazon Markenschutz?

Der Schutz einer Markenregistrierung bei Amazon erstreckt sich über Wortmarken sowie Wort-/Bildmarken. Reine Bildmarken können als EU-Trademark geschützt werden.

Nicht unter den Amazon Markenschutz fallen alle Bücher, Videos, Musikaufzeichnungen, sonstige Datenträger und Sammlerstücke.

Für die Amazon Markenregistrierung füllen Sie ein Online-Formular aus. Nach dem Verifizierungsprozess erhält die von Ihnen angegebene Person den Verifizierungscode.

Alle Marken, die vor dem 30.4.2017 bei Amazon eingetragen worden sind, müssen in dem neu aufgestellten System noch einmal registriert werden.

5. Welche konkreten Vorteile bringt die Amazon Markenregistrierung?

Eine Amazon Markenregistrierung verhindert das Anhängen von Drittanbietern an Ihre Markenprodukte.

Amazon stellt allen markenregistrierten Teilnehmern Tools zur Verfügung, mit denen sie Verstöße gegen das Markenrecht überwachen und melden können. Außerdem sind Sie als registrierter Markenbesitzer berechtigt, Informationen über das Produkt zu verändern.

Für die attraktivere Präsentation des Markenprodukts und seines Umfelds ermöglicht Amazon erweiterte Bild- und Videofunktionen.

Darüber hinaus gibt Amazon markenregistrierten Teilnehmern die Möglichkeit, eigene Markenstores (Brand Stores) zu eröffnen, die das Markenerlebnis vertiefen.

Ein Support-Team steht rund um die Uhr für die Meldung von Verstößen gegen das Markenrecht zur Verfügung.

6. Fazit

Im Rahmen der speziellen Amazon-Handelsbedingungen ist eine Amazon Markenregistrierung sinnvoll. Voraussetzung bleibt die Eintragung der Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt.

Für Fragen und Probleme rund um die Markeneintragung beim DPMA empfiehlt sich die Konsultation eines Fachanwalts.

Der juristische Spezialist gewährleistet eine zügige und zielgerichtete Durchsetzung des Eintragungsverfahrens. Er stimmt die Anmeldestrategie auf die Amazon Markenregistrierung ab und fungiert auf Wunsch als Ansprechpartner bei Amazon.

Für alle Rechtsfragen und -verstöße wie dem unerlaubten Anhängen an Ihr Markenprodukt oder der Verbreitung von Produktnachahmungen steht Ihnen der Fachanwalt kompetent zur Seite. Marken brauchen einen starken Partner.

Möchten Sie die Marke Ihres Produkts bei Amazon registrieren?

Dann rufen Sie uns jetzt an unter (040) 333 691 60 – 00 oder schreiben Sie eine Mail an info@kanzlei-bennek.de.

Bildquellennachweis: Aleksandar Stojanov | Panthermedia

Call Now Button